Aktuelles

2018





Konzert im Botanischen Garten

Bild "Bilder:Absaits.jpg"

Freitag, 28. September 2018, 20:00 Uhr


Das Gitarrenensemble »Absaits« aus Hagen a.T.W. steht seit seiner Gründung 1991 für vielfältige Konzertprogramme »absaits« aller Genrekonventionen. Populäre Musik und Klassik stehen im Ensemble seit jeher gleichwertig nebeneinander – jedes Stück wird durch den besonderen Klangkörper zu einer einzigartigen Interpretation.

Im aktuellen Konzertprogramm "Klangbilder" widmet sich das Ensemble zeitgenössischen Kompositionen und Songs, die Geschichten erzählen und Bilder vor dem inneren Auge entstehen lassen: Humorvolle Stücke wie Lars Wüllers Suite "Halbschlafwesen" für Sologitarre und Gitarrenensemble sowie stimmungsvolle Klangstücke von Fabian Payr, Richard Charlton und Bruno Szordikowski werden ergänzt durch legendäre Rockballaden von Aerosmith und den Eagles.

Im Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten - Helikoniensaal

Karten nur an der Abendkasse
Einlass 19:30 Uhr über den Haupteingang Albrechtstraße
Eintrittspreis: 10 €, ermäßigt 8 €




Wo sind sie hin?

Mittwoch, 10. Oktober 2018 18:30 Uhr


Ist das Insektensterben noch aufzuhalten? Vortrag mit renommiertem Bonner Zoologen

Die Meldungen sind mehr als nur alarmierend: Bis zu 80 Prozent der Insekten Deutschlands sind innerhalb der letzten 30 Jahre verschwunden. Was ist geschehen? Mit dieser und weiteren Fragen wird sich Professor Dr. Wolfgang Wägele vom Zoologischen Forschungsmuseum in Bonn am 10. Oktober 2018 im Botanischen Garten der Universität Osnabrück befassen. Der renommierte Zoologe spricht über „Das Insektensterben und die Notwendigkeit von Biodiversitätsmonitoring“. Organisiert wird die Veranstaltung durch die Universitätsgesellschaft Osnabrück e.V.

Vorliegende Daten zeigen, wie drastisch die Artenvielfalt der Insekten zurückgegangen ist – und dies beinahe unbemerkt. Über die Ursachen indes ist wenig bekannt, auch wenn plausible Verdachtsmomente vorliegen. Eine Übersicht über mögliche Ursachen belegt, dass jeder Bürger und jede Bürgerin im Alltag zu den Verlusten beiträgt, entscheidende Verbesserungen jedoch nur durch Gesetze und deren Umsetzung erreicht werden können.
Welche neuen methodischen Ansätze in der Forschung verfolgt werden, um den Ursachen des Insektensterbens auf den Grund zu gehen, welche Rolle insbesondere das Biodiversitätsmonitoring spielen kann und wie dieses funktioniert, wird Professor Wägele in einem einstündigen Vortrag erläutern.

Professor Wägele ist Direktor des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere und Präsident der Gesellschaft für Biologische Systematik. Seit Jahrzehnten forscht er zur Biodiversität und zum Artenschutz und ist ein gefragter Experte für das Thema des dramatischen Insektenschwundes.

Der Vortrag findet im Helikoniensaal des Botanischen Gartens, Albrechtstraße 29, 49076 Osnabrück statt und beginnt um 18:30 Uhr. Interessierte können sich per E-Mail unter unigesos@uos.de oder telefonisch bis zum 26. September für die Veranstaltung anmelden.

Eintritt 5 € / ermäßigt 2,50 € (Studierende/Schüler) / Mitglieder der Universitätsgesellschaft erhalten freien Eintritt.



Ausstellung zur Woche der Botanischer Gärten 2018

"Die Grüne Apotheke - vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung"


Bild "Bilder:Schlafmohn.JPG"

Arzneipflanzen stehen im Mittelpunkt der Verbandsausstellung der Botanischen Gärten (VBG).
Zu sehen ist diese Ausstellung bis zum 12. Oktober 2018 auch im Botanischen Garten der Universität Osnabrück. Die fünfzehn Tafeln der Ausstellung sind im gesamten Garten verteilt, Porträts finden sich bei den jeweiligen Pflanzen.

Botanische Gärten haben eine enge historische Verbindung zu Heilpflanzen, und so lag es nahe, die Rolle von Pflanzen in der Medizin in den Fokus einer Ausstellung zu nehmen. Dabei werden sowohl altbewährte als auch noch weitgehend unbekannte Arzneipflanzen im Detail vorgestellt (von Arnika, Salbei und Knoblauch bis hin zu Schlafmohn, Eibe oder Maiapfel). Den Kern der Ausstellung stellen jedoch Themenposter zu einer breiten Palette von Fakten rund um Pflanzen in der Heilkunde
dar, so zum Beispiel:
   - Zubereitung pflanzlicher Drogen und Arzneimittel
   - Gesetzliche Regelungen rund um Arzneipflanzen und Arzneimittel
   - Superfood – was steckt dahinter?
   - Giftpflanzen in der Heilkunde
   - Arzneipflanzen im Welthandel
   - Aktuelle Forschungsfragen
   - Heilpflanzen versus Natur- und Artenschutz

Die begleitende Ausstellungsbroschüre fasst sämtliche Ausstellungsinhalte im praktischen Mitnahmeformat zusammen, ergänzt durch einige vertiefende Essays.
Sie ist im Sekretariat des Botanischen Gartens der Universität Osnabrück erhältlich. (Schutzgebühr: 7,00 €)

Botanischer Garten der Universität Osnabrück
Albrechtstraße 29

Eintritt frei.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739





Kürbistag im Botanischen Garten

Bild "Bilder:Kuerbistag_Zierkuerbismischung_scaliert_600px.JPG"

Sonntag, 14. Oktober 2018

Beginn: 11 Uhr Ende: ca. 16 Uhr
Der Kürbis gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. In seiner Heimat in Mittel- und Südamerika wurde er schon vor 8000 Jahren von den Indianern kultiviert. Der Speisekürbis zählt zu den größten Früchten im Pflanzenreich und bietet gute Ausbeute für Suppen, Marmeladen oder Kuchen.
Natürlich spielt neben dem Gaumenschmaus das »Schnitzen« von Kürbissen eine besondere Rolle an diesem Tag.

Eintritt frei
Sie haben Fragen? Tel. +49541 969 2739




Mittagspause im Garten

Bild "Bilder:Mittagspause_Herbst_5.jpg"

Donnerstag, der 18. Oktober 2018 von 13:00 bis 13:45 Uhr

(passend in der Mittagspause)

Wir laden Sie ein, sich über die neusten Entwicklungen des Gartens und über
Pflanzenbesonderheiten zu informieren.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße
Eintritt frei.