Die Sonntagsspaziergänge

21. April

Am Ostersonntag, den 21. April 2019 findet kein Sonntagsspaziergang statt!

28. April

"Auf Zeitreise im Pflanzenreich"

Evolution der Landpflanzen

Als die Pflanzen anfingen, das Land zu erobern, verlangte dieser Schritt eine Lösung für das Problem der Wasserversorgung, erforderte die Stabilisierung des Körpers und den Schutz vor UV-Strahlung. Erleben Sie heute an ausgewählten Pflanzenbeispielen die wichtigsten Stationen und erhalten Sie Einblick in die evolutionäre Leistung der Pflanzen, die uns die heutige Vielfalt beschert hat.
05. Mai

"Blätter, die die Welt bedeuten"

Formen- und Nutzungsvielfalt von Blättern

Blätter sind unerlässlich für die Photosynthese. Blätter sind schmackhaft, man denke an Salat oder Spinat. Blätter sind geheimnisvoll, wenn sie sich in Dornen und Ranken verwandeln. Oder Blätter sind einfach nur schön, betrachtet man ihre unterschiedlichen Formen und Farben.
12. Mai

"Abenteuer Überleben"

Pflanzen zeigen Einfallsreichtum

Berge, Flüsse, Wälder, Wiesen - jede Landschaft bietet ganz eigene, besondere Lebensräume für Pflanzen. Lassen Sie sich durch die unterschiedlichen Areale des Botanischen Gartens führen, um spezielle Pflanzengesellschaften zu entdecken und die verborgenen Regeln des Überlebens in der Natur kennenzulernen.
19. Mai

"Pflanzliche Verpackungskünstler"

Kletterpflanzen und Gewürzpflanzen

Während die eine Pflanzengruppe ihre Fähigkeiten nutzt, um à la Christo Gebäude einzupacken, verpacken ganz andere Pflanzen Inhaltsstoffe, die unseren Speisen herrliche Würze gibt. Entdecken Sie den „Sinn des Verpackens“, die angewendeten Strategien und lassen sich von den Düften der Gewürzpflanzen selbst einwickeln.
26. Mai

"Gipfelstürmer"

Pflanzen europäischer Hochgebirge

Um diese Zeit zeigt das Alpinum üppige Blütenfülle, denn die schneefreie Zeit muss genutzt werden! Das steinige Gelände beherbergt faszinierende Polsterstauden, verschiedene Kieferarten und alpine Besonderheiten. Sie alle trotzen in unterschiedlicher Weise den kargen Umweltbedingungen und haben sich an die herrschenden Lebensbedingungen angepasst. Wie? Das wird heute verraten!