Aktuelles

2019





Mittagspause im Garten

Bild "Bilder:Mittagspause_Januar_2019.jpg"

Donnerstag, der 17. Januar 2019 von 13:00 bis 13:45 Uhr

(passend in der Mittagspause)

Wir laden Sie ein, sich über die neusten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße
Eintritt frei.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739




Vortrag

"Die Eurasiatischen Steppen-Evolutionsgeschichte und Faszination"


Bild "Bilder:Steppe_Kursk.jpg"
Dr. Nikolai Friesen

Prof. Dr. Herbert Hurka

Universität Osnabrück

Die größte zusammenhängende Steppenregion der Erde ist der Eurasiatische Steppengürtel. Er erstreckt sich über 8000 km vom Donaudelta im Westen bis zum Amurbecken im Osten. Erdgeschichtlich entstanden die Steppen vor ca. 20 Millionen Jahren in Zentralasien und erst vor ca. 10 Millionen Jahren in Europa. Während der letzten Eiszeiten haben häufige Wechsel zwischen Kalt- und Warmzeiten zu massiven Arealveränderungen geführt: Verschiebungen der Steppenregionen, Aufsplitterung, Schrumpfungen und Erweiterungen. Diese Arealdynamik hat in den Steppenpflanzen molekulare Spuren hinterlassen und wird in einem gemeinsamen Projekt von Wissen¬schaftlern aus Barnaul, Wien, Gatersleben und Osnabrück erforscht. Herbararbeiten und Sammlungsexpeditionen in die unterschiedlichsten Steppenregionen sind notwendig, um das Gesamtareal der einzelnen Arten abzudecken. Die Vielfalt der Steppen und die biogeographische Geschichte von Steppenpflanzen stehen im Mittelpunkt des Vortrages.

Dienstag, 29. Januar 2019, 18.30 Uhr

Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten, Helikoniensaal

Eintritt frei.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2738



Vortrag zum Jahresthema des Verband Botanischer Gärten

"Reichtum, Macht, Muskatnuss: Der Schatz der Gewürzinseln"


Bild "Bilder:Vortrag_Kehl.jpg"
(C) Jefri Tarigan/Jefta Images

Dr. Alexandra Kehl

Botanischer Garten der Universität Tübingen

Der Vortrag entführt in längst vergangene Jahrhunderte, als exotische Gewürze wie Pfeffer, Zimt oder Muskatnuss mit Gold aufgewogen wurden. Sie waren nicht nur begehrte Statussymbole, sondern hatten auch eine enorme wirtschaftliche und politische Bedeutung. Das Land wo der Pfeffer wächst und die Gewürzinseln galten als unheimlich verheißungsvoll und von ihrer Entdeckung versprachen sich europäische Nationen unendlichen Reichtum, politische Macht und militärische Stabilität. Es wurden Kriege geführt und Länder verkauft, viele Menschen starben, manche wurden tatsächlich reich. Neben der spannenden Geschichte rund um die Entdeckung Indiens und der Gewürzinseln werden die Gewürzpflanzen selbst vorgestellt, die –manchmal ganz unscheinbar– einst die Welt bewegten.

Dienstag, 12. März 2019, 18.30 Uhr

Bohnenkamp-Haus im Botanischen Garten, Helikoniensaal

Eintritt frei.
Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2738



Pflanzentauschmarkt


                 Sonntag, den 31. März 2019

Informationen folgen!



Mittagspause im Garten

Bild "Bilder:Mittagspause_April.jpg"

Donnerstag, der 11. April 2019 von 13:00 bis 13:45 Uhr

(passend in der Mittagspause)

Wir laden Sie ein, sich über die neusten Entwicklungen des Gartens und über Pflanzenbesonderheiten zu informieren.

Treffpunkt: an der Linde des Haupteinganges Albrechtstraße
Eintritt frei.

Sie haben Fragen? Tel. +49 541 969 2739